Archiv des Autors: WEM

Planwagenfahrt der Jägerkompanie im September

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr war wieder die Planwagenfahrt der Jägerkompanie. Pünktlich um 14 Uhr ging die Fahrt los. Durch die Feldmark an Wiesen, Feldern und Wäldern vorbei kam man gut gelaunt bei Rottmeister Stefan Witt an. Er wartete bereits auf die Ausflügeler mit Wurst und Fleisch vom Grill.

Den gelungenen Tag ließ man dann mit dem gemütlichen Teil ausklingen, gemeinsam mit den Ehefrauen und Lebensgefährtinen, die ebenfalls eingeladen waren.

Unsere Neuen

Die 3. (Jäger-) Kompanie freut sich, zwei neue Mitglieder begrüßem zu können.
Herzlich Willkommen!

Emmy Kinder
Sebastian Otto

Gilde Uelzen beim Reutlinger Schwörtag

Zu den Traditionsveranstaltungen de Schützengilde Reutlingen zählt auch der Schwörtag, bei dem der Oberbürgermeister symbolisch seinen Amtseid ablegt. Als einziger Schützenverein beteiligt sich die Gilde am Umzug durch die Stadt sowie beim traditionellen Böllerschießen, einem festen Programmpunkt der Veranstaltung. Dieses wird durch Herrn Oberbürgermeister Thomas Keck mit den Worten „Ist die Schützengilde zum Salutschießen bereit?“ angekündigt. Nach der Antwort „Ja“ des Böllerhauptmanns Dr. Harald Barth gibt Oberbürgermeister Keck das Kommando „Feuer!“, worauf die Salutschüsse abgegeben werden. Danach ist die offizielle Beteiligung der Gilde beendet und es kann zum gemütlichen Teil übergegangen werden.

Wie auch in den vergangenen Jahren wurde hierzu der Getränkestand unserer Freunde vom Männerverein Reutlingen belagert.

Neben Gildeschwestern und Gildebrüdern nahmen auch in diesem Jahr unsere Freunde von der Schützengilde Uelzen von 1270 sowie die ehemalige Majestät von der Gelbe Westengilde Eckernförde von 1570 teil.

Unsere Freunde aus Uelzen, angeführt vom neu gewählten Stadthauptmann Axel Timm, der es sich übriges nie nehmen lässt, beim Sommerschießen und beim Schwörtag anwesend zu sein, brachten zwei „Neulinge“ mit, die uns zum ersten Mal besuchten. Marko und Reiner wurden herzlich begrüßt und willkommen geheißen. Volker ist kein Neuling in Sachen Schwörtag. In diesem Jahr war er allerdings in seiner Funktion als Leutnant der 1. (Bürger-)Kompanie das erste Mal dabei. Herzlichen Glückwunsch noch nachträglich zur Wahl. Weitere „alte Kämpen“ waren Dixie, Leutnant der 2. (Schützen-)Kompanie und der Oberrottmeister Wilhelm, der für die gesamte Gilde Uelzen zuständig ist. Diese Position gibt es deshalb dort auch nur einmal.

Fast schon selbstverständlich ist, dass Axel nicht allein kommt, sondern auch seine liebe Frau Christine mitbringt. Und noch ein Timm kam mit, der älteste Sohn Cedric war auch dabei, der in Reutlingen seinen beruflichen Werdegang im vergangenen Jahr als Meister vervollständigte.

Auch Wolfgang aus Eckernförde hatte es 2019 so gut gefallen, dass er in diesem Jahr seine Lebensgefährtin Silke mitbrachte, der es allem Anschein nach ebenfalls sehr gut bei uns gefallen hat.

Gegen Ende der Veranstaltung machte OB Keck noch ein „Besüchle“ bei uns. Wie bereits auch im Jahre 2019. An Corona angesteckt hat es sich allerdings bei uns nicht.

Wolfram E. Mewes
Oberschützenmeister

Warten vor der Marienkirche auf den Beginn des Gottesdienstes
Abstimmung der Marschordnung
In der Reutlinger Marienkirche
Noch sind die Uelzer unter sich
Jetzt gibt es auch etwas zu trinken
Vor der Oskar-Kalbfell-Halle
Die Böllerschützen warten auf ihren Einsatz
Oberbürgermeister Keck hält im ehemaligen Schwörhof seine Schwörtagsrede
Gruppenbild mit dem Oberbürgermeister, eingerahmt von Reutlinger und Uelzer Gildemitgliedern
Oberbürgermeister und Oberschützenmeister im Gespräch
Hans erklärt es Martin (keine Ahnung, was das war).
Zum Abschluss: Gruppenbild mit Dame
Gilden und Damen machen „Bella figura“

Schützenfest Siegerehrung bei den Jägern

Einen sichtlich stolzen Leutnant konnte man bei der kompanieinternen Schützenfest-Siegerehrung erleben. Mit der Teilnahme der 3. (Jäger-)Kompanie am Schützenfest ist Leutnant Gerd Witt sehr zufrieden. Auch die erzielten Schießergebnisse konnten sich sehen lassen.

Rottmeister Stefan Witt, der Schützenmeister der Kompanie, nahm souverän die Siegerehrung der Kompanie vor.

Bester Schütze der Kompanie ist der Jäger Rolf Tischer. Auch Leutnant Gerd Witt schaffte es mit dem zweiten Platz aufs Siegertreppchen.

Prinzessin Carmen Wagner wurde als beste Dame der Kompanie ausgezeichnet während Rottmeister Ottmar Schulz bester Schütze auf der Alterskönigsscheibe ist.

Oberjäger Detlev Müller wurde für die beiden besten Zehnen der Kompanie geehrt, während Ursula Witt den Lilo-Köpping-Pokal gewann.

Ein gelungener Abend, an dem insgesamt 16 Schützinnen und Schützen teilnahmen, durfte natürlich nicht ohne ein dreifaches „Gut Ziel“ ausklingen. Bis in den späten Abend wurde nun noch gemütlich zusammengesessen, bevor Leutnant Gerd Witt die Veranstaltung beendet hat.

Fahnenträger 2022
Siegerehrung bei der Jägerkompanie
Der Vorstand der 3. Jägerkompanie