Corona und kein Ende?

Liebe Schützenschwestern, – Brüder und Musikanten*innen,

ich wünsche euch ein frohes, neues Jahr und hoffe, dass ihr gesund in das Jahr 2021 gekommen seid. Corona hat uns immer noch fest im Griff und niemand kann verlässlich sagen wie sich das Jahr entwickelt. Daher gehen wir davon aus, dass wir im 1. Halbjahr keine Veranstaltungen durchführen werden, da unter anderem die Stadthalle als Impfzentrum eingerichtet wurde und dafür gesperrt ist. Die Stadthalle ist wegen der Lagerung des Vakzims zum Hochsicherheitsbereich geworden und wird 24/7 bewacht.

Der Schießstand ist aber für uns unter Auflagen zugänglich. Nach wie vor darf auch kein Schießbetrieb durchgeführt werden. Wenn wir wieder unseren Sport ausführen können, verfahrt bitte gemäß den Zutritts-Regelungen für das Schießsportzentrum im Anhang. In einem persönlichen Gespräch mit dem Sicherheitsbeauftragten des Impfzentrums, Oberstleutnant Hans-Joachim Hansen relativierte er die Regelung dahingehend, dass die Schlüsselinhaber wie Schützenmeister der Gilde, des Eisenbahner-Sportvereins und der Vorderlader oder des Musikzuges jederzeit Zutritt zum Schießstand haben um z.B. Wartungsarbeiten etc. durchzuführen. Wenn der Schießbetrieb wieder aufgenommen wird, bitte ich euch am Tor Hotelgäste zu treffen um geschlossen das Gelände zu betreten. Nachzügler werden nach Anruf auch eingelassen. Die Verantwortlichen können auch mit der Wache ein Zeitfenster für den Zutritt vereinbaren.

In der Hoffnung unseren Sport bald wieder aufnehmen zu können verbleibe ich

mit Schützengruß

Erwin

Zutrittsregelung-Hotel-Schuetzen-Kegler-komplett